Schleswig-Holstein Musik Festival (2. Juli – 28. August 2016)

Das Schleswig-Holstein Musik Festival ist jedes Jahr das Highlight des (Kieler) Kultursommers: Zwei Monate lang finden in ganz Schleswig-Holstein über 180 Konzerte, Lesungen und Workshops statt. Viele Spielorte bieten eine einzigartige Kulisse: zum Beispiel Schloss Reinbek, die NordArt oder die historischen Gutshöfe von Emkendorf, Hasselburg, Pronstorf, Stocksee und Wotersen, wo die Musikfeste auf dem Lande stattfinden.

In diesem Sommer steht der österreichische Komponist Joseph Haydn im Festival-Mittelpunkt – in über 100 Konzerten setzen sich viele Künstler unterschiedlicher Disziplinen mit den Kompositionen Haydns, dem »Vater« der klassischen Sinfonie und des Streichquartetts, auseinander. Ein Höhepunkt ist das Projekt »The Big Seasons« mit Haydns Oratorium »Die Jahreszeiten« für das sich Regisseur und Schauspieler Klaus Maria Brandauer einen literarischen Rahmen erdacht hat (16. und 17. Juli | 15 Uhr | Rendburg | Büdelsdorf, Kunstwerk Carlshütte).

Die Musikfeste auf dem Lande sind das Herzstück des Festivals und laden die Besucher dazu ein, die Gutshöfe zu erkunden, den Konzerten zu lauschen oder im Grünen zu picknicken. Auch für Kinderunterhaltung ist gesorgt, während der Konzertnachmittage können sie in der Kindermusikwerkstatt malen und viele Instrumente ausprobieren. Neben den klassischen Konzerten tagsüber, erwarten den Besucher abends auch andere Musikrichtungen:

  • Irish Folk in Stocksee, 16. Juli
  • Tango in Wotersen, 23. Juli
  • Klezmer in Hasselburg, 30. Juli
  • Song & Chanson in Pronstorf, 6. August
  • Gypsy in Emkendorf, 13. August

Weitere Highlights sind dieses Jahr die Konzerte des Pianisten Sir András Schiff sowie die Konzerte der französischen Chansonsängerin Zaz (15. August 2016 | 20 Uhr | Kiel | Sparkassen-Arena) und der Schweizer Sängerin Sophie Hunger:

  • 25. August 2016 | 20 Uhr | Lübeck | Kulturwerft Gollan
  • 26. August 2016 | 20 Uhr | Kiel | Freilichtbühne Krusenkoppel, Open Air

Karten und Infos zum Programm unter www.shmf.de