»Night of the Profs« an der Kieler Uni

Am Freitag, den 17. November, lädt die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zum zwölften Mal zur »Night of the Profs« rund um das Audimax. In der langen Vorlesungsnacht (von 18 bis 1 Uhr) präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsbereiche von Neurologie über Organische Chemie bis hin zu Theoretischer Philosophie in spannenden, anschaulichen Vorträgen.

Mehr als 1,3 Millionen Menschen gingen in über 600 Städten weltweit bei der internationalen Großdemonstration »March for Science« im April 2017 auf die Straße und demonstrierten gegen die Verbreitung »alternativer Fakten« und für die Bedeutsamkeit von Wissenschaft & Forschung. Im Zeichen dieser Bewegung steht auch das diesjährige Motto der Vorlesungsnacht »Wahrheit(en) – Werte – Widerstand«, in der das kritische Denken und die Freiheit der Wissenschaft in den Fokus gestellt werden.

Vielfältig, kritisch und erhellend setzen sich die Professoren unterschiedlichster Disziplinen in ihren Vorträgen mit dem Thema auseinander. Unter anderem beleuchtet Markus Hundt »Die bunte Vielfalt der Lügen – Lüge und Wahrheit aus linguistischer Sicht« (CAP 3, Hörsaal 3, 19 Uhr). Christoph Trebesch hinterfragt »Populisten an der Macht. Was sind die Konsequenzen?« (Audimax, Frederik-Paulsen-Hörsaal, 20 Uhr). Von Edmund Maser erfährt man »Wahrheit(en) über Nahrungsergänzungsmittel: vom (Un)sinn bis zur Gesundheitsschädlichkeit« (Audimax, Frederik-Paulsen-Hörsaal, 21 Uhr) und Dirk Westerkamp erläutert »Warum es die Wahrheit nicht gibt – und wir uns dennoch nach ihr richten sollten« (Audimax, Hörsaal H, 22 Uhr).

Auch dieses Jahr werden wieder viele tausend Gäste erwartet, pünktliches Erscheinen ist also angeraten. Wer an diesem Freitag keine Zeit hat, kann das Thema in der öffentlichen Ringvorlesung des kommenden Wintersemesters »Wissenschaft und alternative Fakten« weiterverfolgen.

Weitere Informationen zum Programm: www.uni-kiel.de/night
Alle Angaben ohne Gewähr.