Museumsnacht in Kiel

Zur Museumsnacht am 31. August öffnen wieder 26 Museen, Galerien und kulturelle Einrichtungen rund um die Kieler Förde ihre Pforten und überraschen mit spannenden Vorträgen, besonderen Ausstellungen, unterhaltsamen Mitmach-Aktionen, Live-Musik und vielem mehr!

Der Inhalt wird geblockt.
Bitte erlauben Sie Cookies und akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen, indem Sie auf Akzeptieren oder diesen Banner klicken.

In der Museumsnacht verwandelt sich Kiel von 19 Uhr bis Mitternacht in ein wahres Mekka für Kulturgänger – nur einmal Eintritt zahlen (VVK 10 €, AK 12 €), mit den Shuttlebussen oder den Dampfern zwischen den Stationen auf West- und Ostufer kostenlos hin- und herpendeln und das kulturelle Kiel einen Abend lang in vollen Zügen genießen. Oft reichen die fünf Stunden leider nicht aus, um sich alles anzuschauen. Also sollte man vorher einen Blick in das umfangreiche Programm werfen, um sich die persönlichen Highlights rauszupicken:

Für Familien mit Kindern lohnen sich zum Beispiel das Industriemuseum Holwaldtsche Metallgießerei in Dietrichsdorf, wo die kleineren Besucher eigene Zinnfiguren herstellen und bearbeiten können, das Maschinen-Museum Kiel-Wik, wo gemeinsam mit den Kindern ein Lichtmorseapparat gebaut wird, oder ein Besuch im Stadtmuseum Warleberger Hof, wo Brigitte Harkou im historischen Gewölbekeller Märchen von Hexen und Teufeln, von Feen und Geistern, von Prinzen und Prinzessinen erzählt.

Historisch Interessierte werden zum Beispiel in der Antikensammlung der Kunsthalle, im Flandernbunker, im Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum oder im Maritimen Viertel in der Wik fündig, das zu einer kleinen Reise in Kiels Vergangenheit einlädt und in einer Modellausstellung zeigt, wie das alte Kiel in den 1920er und 1930er Jahren – vor der fast 80-prozentigen Zerstörung während des Zweiten Weltkrieges – aussah.

Für Kunstliebhaber empfiehlt sich der Gang in die Kunsthalle zu Kiel, sehenswert sind hier unter anderem die nur noch kurze Zeit laufende Ausstellung der Video-Künstlerin Pipilotti Rist und die philosophischen Installationen von Alicja Kwade. Als letzte Station bietet sich wie immer ein Besuch in der Stadtgalerie Kiel an, die die Ausstellung »Montevideo« des Künstlerpaars Annette & Erasmus Schröter zeigt und ab 23 Uhr mit einem tanzbaren All-Styles-DJ-Set zum gemeinsamen Ausklang der Museumsnacht einlädt.

Mehr unter: www.museumsnacht-in-kiel.de
Alle Angaben ohne Gewähr.